Was verbirgt sich hinter den häufig verwendeten Begriffen Design Thinking, LEGO Serious Play oder Visual Meeting Facilitation? Können uns diese Methoden kreative Impulse für unseren Arbeitsalltag geben? Unter diesen zwei Fragestellungen gestaltete Playful Insights Anfang Dezember die erste Hälfte des Jahrestreffens der Clustermanager-/innen für das Wirtschaftsministerium Baden Württemberg. Bevor die Teilnehmenden am Nachmittag mit aktuellen Informationen aus der Cluster Agentur sowie dem Wirtschaftsministerium versorgt wurden, wurde der Vormittag genutzt, um im Rahmen von drei kurzen Impulsworkshops erste Erfahrungen mit drei aktuellen Moderations- und Kreativitätsmethoden zu sammeln:

  • Visual Meeting Facilitation,
  • LEGO Serious Play und
  • Design Thinking

Ziel war es, einen kleinen Einblick zu den Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Methoden zu geben. Im Visualisierungsworkshop wurden die ersten Grundlagen wie Basisformen, Container und Schattendarstellung vermittelt. Danach durften die Teilnehmenden direkt ihr erstes vollständiges Flipchart gestalten. Mithilfe von LEGO Steinen setzten sich die Teilnehmenden mit den Stärken der einzelnen Clusterinitiativen auseinander. Im Rahmen des Design Thinking Workshops hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, eine Methode zur Generierung kreativer Ideen kennenzulernen und diese mit Hilfe von „Persona“ zu reflektieren und auszuarbeiten. Gerahmt wurden die Impulsworkshops durch zwei einordnende und reflektierende Plenarsessions.

Um das volle Potenzial dieser methodischen Ansätze auszuschöpfen wird im Alltag deutlich mehr Zeit benötigt. Dennoch hatten die Teilnehmenden in dem gewählten Format die Möglichkeit, erste Ideen von den Methoden zu entwickeln und das jeweilige Potenzial für den eigenen Alltag zu reflektieren.